exterior rendering on poroton

Außenputz auf Ziegelmauerwerk

Verputztes einschaliges Ziegelmauerwerk ist eine seit Langem bewährte Außenwand-Konstruktion. Seine große Verbreitung beruht auf der hohen Ausführungssicherheit, der Wirtschaftlichkeit und der Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten. 

Putze und Ziegel sind mineralische Baustoffe, die sich in der Wand in idealer Weise ergänzen. Insbesondere Planziegelmauerwerk stellt auf Grund des minimalen Mörtelfugenanteils einen homogenen und damit unproblematischen Putzgrund dar. Abgerundet wird das System durch verschiedene Ziegelfertigteile und Systemergänzungen.

Außenputz/Außenputzsysteme  

Außenputze bzw. Außenputzsysteme sind ein wichtiger Bestandteil der Außenwand, da sie das dahinter liegende Mauerwerk dauerhaft vor Witterungseinflüssen schützen und wesentlich zu den bauphysikalischen Eigenschaften der Außenwand beitragen. Diese Eigenschaften werden durch die Kombination von Festigkeit und wasserabweisender Wirkung des Putzes sowie der Putzdicke gewährleistet. Für wärmedämmendes Ziegelmauerwerk haben sich besonders Leichtputze nach DIN 18550-4 bewährt.
Ebenfalls haben sich Wärmedämmputzsysteme (nach DIN 18550-3 oder mit Zulassung) auf Ziegelmauerwerk bewährt, welche in einem eigenen Merkblatt beschrieben werden.

Mehr Informationen zu Putz auf Ziegelmauerwerk

Download wird vorbereitet ... Alle Dateien herunterladen (1)

Checkliste Außenputz auf Ziegelmauerwerk

 
Baustoffe
Putzgrund
Putzsystem
Prüfen und Vorbereiten des Putzgrundes
Auftrag des Unterputzes
Auftrag des Oberputzes
 
  • Ziegel nach allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen/Bauartgenehmigungen oder nach DIN EN 771-1 in Verbindung mit der Anwendungsnorm DIN 20000-401 oder nach DIN 105-100.
  • Putzmörtel aus Werktrockenmörtel nach DIN 18550-4 güteüberwacht gemäß DIN 18557

Mauerwerk nach DIN EN 1996 bzw. DIN 1053-1 und DIN 18330 (VOB/C)

  • Lagerfugen vollfugig vermörteln
  • Stoßfugen ≤ 5 mm oder vermörteln
  • Überbindemaß einhalten
  • Fehlstellen beim Vermauern mit Mauermörtel schließen
  • Mauerwerk vor übermäßiger Durchfeuchtung schützen

Leichtputz nach DIN 18550-4 oder herstellerseitig empfohlener Putz

  • Druckfestigkeit des Unterputzes ≤ 5,0 N/mm2
  • Unterputz/Oberputz wasserabweisend nach DIN 18550-1

Prüfung gemäß VOB

  • ausreichend trockener sauberer Putzgrund
  • lose Teile trocken entfernen
  • Temperatur ≥ 5°C
  • in 2 Arbeitsgängen: frisch in frisch
  • besondere Maßnahmen bei Materialwechsel im Putzgrund
  • Mindeststandzeit des Unterputzes beachten
  • gegebenenfalls Egalisationsanstrich auftragen

Die Merkblätter für die fachgerechte Planung und Ausführung

Die Verarbeitungsschritte im Einzelnen sowie alle weiteren Informationen für die fachgerechte Planung und Ausführung finden Sie im Merkblatt "Außenputz auf Ziegelmauerwerk", welches Ihnen hier zusammen mit dem ergänzenden Merkblatt "Außenputz auf Ziegelmauerwerk - Neue Entwicklungen bei Putz und Ziegel" als PDF zum Download zur Verfügung steht. 

Young man working with iPhone and Laptop

Sie haben Fragen?

Sie vermissen Informationen auf unserer Website oder können sie nicht finden, möchten aber Hilfe erhalten?

Was können wir tun, um Ihnen zu helfen?

Ich benötige persönliche Beratung

Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem persönlichen Fachberater auf.

Ich möchte weitere Informationen

Schauen Sie am besten gleich in unserem Bereich "Informationen & Wissen" vorbei.

Ich möchte Wienerberger Produkte erwerben

In unserer Händlersuche finden Sie einen Fachhandelspartner in Ihrer Nähe.

Verwandte Themen

Produktkataloge

Lernen Sie unsere Baustoffe und Lösungen kennen! Starten Sie Ihre Suche hier.

Alle Produkte
Alle Dowloads
Preislisten, Broschüren, Datenblätter und vieles mehr

Kontakt

Kontaktieren Sie uns! Wir helfen gerne weiter.

Social Media

Wir sind auf Instagram, LinkedIn, Facebook und Youtube aktiv. Lassen Sie sich inspirieren, werden Sie Fan und teilen Sie Ihre Meinung mit.