Manufacture Buchwäldchen, Blindenleitklinker BV Horneburg

Ton in Ton: Bodenleitsystem für Blinde und mehr

Spezialanfertigungen aus der Manufaktur Buchwäldchen

Mitten im Waldgebiet der Calauer Schweiz in Südbrandenburg, zwischen Calau und dem Heidedorf Buchwäldchen, liegt das Werk Buchwäldchen der Wienerberger GmbH. Hier werden bereits seit 1886 Klinker produziert. Grundlage sind die sogenannten Flaschentone, die vor Ort im Tagebau abgebaut werden. Sie zeichnen sich durch eine besonders geringe Wasseraufnahme aus. 2003 hat Wienerberger das Unternehmen übernommen, auf dessen Gelände nicht nur handelsübliche Klinker industriell produziert werden. Gleich neben dem großen Werk befindet sich die Manufaktur Buchwäldchen. Die Mitarbeiter beherrschen das Herstellen von Ziegeln in Handarbeit wie früher. Ihre Kunstfertigkeit ist gefragt, wenn Ziegel für die Fassadensanierung denkmalgeschützter Gebäude „original“ nach dem ursprünglichen Vorbild geformt werden müssen. Doch ihr Know-how kommt auch dem Ga-La-Bau zugute insofern es um Spezialanfertigungen für Flächenbeläge im Neubau geht: Blindenleitklinker oder Formziegel wie Bischofsmützen aus der Manufaktur ergänzen das Portfolio der Penter Pflasterklinker von Wienerberger um Lösungen für spezifische Anforderungen. 

Blindenleitklinker Grauer Hintergrund
Blindenleitklinker

Blindenleitsystem aus gebranntem Ton

Orientierung im öffentlichen Raum – Was für normal Sehende leicht zu bewältigen ist, kann für Menschen mit Seheinschränkungen oder Blinde zu einer großen Hürde werden. Um öffentliche Wege und Plätze auch für diese Personen barrierefrei zu gestalten, sollten die Beläge grundsätzlich mit taktilen Leitsystemen in Form von Bodenindikatoren versehen werden. Die quadratischen, genoppten oder gerippten Elemente geben den Betroffenen aufgrund der unterschiedlichen Oberflächenstruktur die entscheidenden Hinweise. Sie gewährleisten, dass sich alle Menschen unabhängig von ihrer Sehkraft selbstständig auf Straßen, Plätzen, Bahnhöfen und an Haltestellen bewegen und zurechtfinden können. Das keramische Blindenleitsystem von Wienerberger ist eine nachhaltige und attraktive Alternative zu den Leitsystemen aus Metall oder Beton. Es ermöglicht eine ästhetisch anspruchsvolle und überzeugende Gestaltung von barrierefreien Pflasterklinkerflächen: Die Blindenleitklinker integrieren sich harmonisch in den umgebenden Belag: Ton in Ton – farblich abgestimmt und ohne Materialmix. 

Verlegen von Blindenleitklinkern
Blindenleitklinker

Handgeformt und stranggepresst

Klinker mit genoppter Oberfläche warnen Sehbehinderte vor Hindernissen, zeigen Richtungswechsel an oder markieren die Einstiegszonen an Haltestellen. Sie werden mit ihrer Basis bündig zur Oberkante der angrenzenden Belagsfläche eingesetzt. Die genormte Noppenoberfläche steht dabei über. So kann sie leicht mit dem Stock ertastet werden und ist zudem durch die Schuhsohlen spürbar.

In Buchwäldchen werden diese Noppenklinker einzeln in Handarbeit hergestellt, individuell und auftragsbezogen. Stückzahlen, Abmessungen und Farbtöne orientieren sich am Bedarf des Kunden. Der Ton wird zunächst in extra angefertigte Gipsformen gedrückt. Auch das „Putzen“ der Rohlinge, bei dem etwaige Unebenheiten entfernt werden, erfolgt von Hand. Nach dem Trocknen wandern die Rohlinge in einen der drei kleinen Brennöfen der Manufaktur. Die Einstellung der Brenntemperatur hängt von Farbe, Form und Größe der Ziegel ab und erfordert viel Erfahrung. Nach dem Brennvorgang durchlaufen die fertigen Klinker noch eine abschließenden Qualitätskontrolle, bevor sie das Werk verlassen.

Klinker mit Rippenoberfläche wiederum weisen Sehbehinderten den richtigen Weg. Sie werden mit einer kleinen Manufakturpresse im Strangpressverfahren hergestellt. Ein spezielles Mundstück erzeugt die – ebenfalls genormte – Rippenstruktur. Auch wenn der Fertigungsvorgang deutlich einfacher ist als bei den Noppenklinkern, muss jeder Stein einzeln in die Hand genommen werden: zum Beispiel beim Be- und Entladen der Brennöfen.

paver, penter, paving stone, square,
Blindenleitklinker

Ästhetisch schön, langlebig und sicher

Die Blindenleitklinker von Wienerberger punkten bei der Gestaltung von Pflasterklinkerbelägen mit vielen Vorteilen. Sie können analog zur übrigen Fläche gebunden oder ungebunden verlegt werden. Dank gleicher Materialbeschaffenheit integrieren sie sich harmonisch ins Gesamtbild, ganz gleich ob die Entscheidung für eine farbliche Abstimmung Ton in Ton fällt oder bewusst eine Kontrastfarbe gewählt wird, um beispielsweise schwach Sehbehinderte zusätzlich optisch zu unterstützen. Geschickt geplant, können insbesondere große Freiflächen durch diese Kontrastierung strukturiert und von normal Sehenden „auf einen Blick“ erfasst werden.

Die Farbpalette reicht von Gelb (Märkisch) über einen hellen (Heide) sowie einen dunklen (Lüneburg) Rotton bis hin zu Violett-Braun (Potsdam) und Anthrazit (Dresden). Außerdem sind spezielle, individuell abgestimmte Färbungen möglich. Grundsätzlich verfügen die Wienerberger Blindenleitklinker über alle Vorzüge, durch die sich Penter-Pflasterklinker auszeichnen: Sie sind langlebig, farbecht sowie rutsch- und trittfest. Außerdem sind sie beständig gegen Witterungs- und Umwelteinflüsse wie Schmutz und chemische Belastungen, pflegeleicht und wartungsarm. Das keramische Blindenleitsystem unterstützt Menschen mit vermindertem Sehvermögen nachhaltig und sicher bei der selbstständigen Orientierung im öffentlichen Raum und macht Barrierefreiheit für alle anderen zu einem optisch ansprechenden Hingucker.

Bischofsmützen für einen schönen Abschluss

Darüber hinaus hat Buchwäldchen mit Formziegeln wie der Bischofsmütze weitere Systemergänzungen für das Pflasterklinker-Portfolio von Wienerberger zu bieten. Mit Bischofsmützen gelingen besonders schöne, exakte Randabschlüsse. Gerade im Bereich des öffentlichen Raums entsteht so zusätzlich eine besonders hochwertige Wirkung. Auch diese Klinker sind eine „Spezialität“ der Manufaktur, wenngleich bei hohen Stückzahlen für den Brennvorgang der 150 Meter lange Tunnelofen des großen Werks genutzt wird. Und falls es noch ein bisschen extravaganter sein soll: Für Einleger oder Mosaikbilder aus glasierten stranggepressten Klinkern sind die Experten aus Buchwäldchen ebenfalls kompetente Ansprechpartner.

Mehr Informationen zu den Penter-Pflasterklinkern finden sich auf der Webseite von Wienerberger sowie in der Produktbroschüre für Architekten und Gestalter. Der Planungsordner Pflasterklinker bietet darüber hinaus ausführliche Informationen zur Verarbeitung und technischen Details.

Newsletter abonnieren Hero

Immer informiert bleiben

Erfahren Sie monatlich alles über die wichtigsten News aus der Ziegel- und Bauindustrie sowie Aktuelles aus dem Unternehmen. 

Produktkataloge

Lernen Sie unsere Baustoffe und Lösungen kennen! Starten Sie Ihre Suche hier.

Alle Produkte
Alle Dowloads
Preislisten, Broschüren, Datenblätter und vieles mehr

Kontakt

Kontaktieren Sie uns! Wir helfen gerne weiter.

Social Media

Wir sind auf Instagram, LinkedIn, Facebook und Youtube aktiv. Lassen Sie sich inspirieren, werden Sie Fan und teilen Sie Ihre Meinung mit.