PURO Hotel in Krakau-Kazimierz
© Wienerberger Ceramika Budowlana Sp. z o.o.

PURO Hotel in Krakau-Kazimierz | Ausgeklügelte Ästhetik

 
ASW Architekci kombinieren beim  Puro Hotel in Krakau kühle Stahl- und Glaselemente mit einer außergewöhnlichen Backsteinfassade. Das Ergebnis wird perfektioniert, indem die Ziegel von Wienerberger in dreidimensionalen Strukturen verlegt wurden. 

Architektur in historischer Umgebung

Kazimierz ist der ehemalige jüdische Stadtteil von Krakau in Polen. 2018 eröffnete an diesem geschichtsträchtigen Ort das Hotel Puro Kazimierz, das nicht nur von der polnischen Presse, sondern auch von europäischen Publizisten schnell wahrgenommen und anerkannt wurde. Ziegel von Wienerberger waren einer der Gründe, warum es sich so gut in die umliegenden historischen Gebäude einfügen konnte.

Die Aufgabe war aufgrund der beträchtlichen Kubatur und der anspruchsvollen Lage, die der historische Stadtteil von Krakau zweifellos darstellt, schwierig. Das Grundstück ist größer als die, die normalerweise von einzelnen Wohnhäusern besetzt sind, und die Vorgaben der Stadtplanung waren klar: Das für das Viertel typische Erscheinungsbild soll gewahrt werden. Wie aber konnte das umgesetzt werden?
 
Das von den Architekten Michał Ankiersztajn, Dariusz Stankiewicz und Jarosław Wroński in 2005 gegründete Designstudio ASW Architekci war für die Gestaltung des Hotels verantwortlich. Die Fassade wurde in zwei dezent gestaltete mehrstöckige Strukturen unterteilt. Eine scheinbar zweistöckige Passage lädt in das Gebäude ein, das über ein attraktives Atrium und einen Innenhof verfügt. Die Größe des Gebäudes erforderte die Schaffung einer Fassade, deren Design zur Umgebung passen, dabei aber trotzdem einen eigenständigen Charakter haben sollte.

„Wir wollten ein Material finden, das zu dem einzigartigen Charakter von Kazimierz passt und sich organisch in den Stadtteil einfügt.“ - Michał Ankiersztajn, ASW Architekci design studio.

Dreidimensionale Fassadenstruktur mit Terca Wasserstrichziegeln

Bei den Hauptgebäuden des Hotels wurden bauliche Abgrenzungen vorgenommen, um die Fassade an die Breite der benachbarten Gebäude anzupassen. Das Endergebnis wurde weiter perfektioniert, indem die Ziegel in verschiedenen Mustern und dreidimensionalen Strukturen verlegt wurden. Diese entfalten bei Tageslicht eine besonders ästhetische Wirkung und bereichern die Fassade optisch – besonders an bewölkten Tagen. Der exklusive Terca Wasserstrichziegel Caven in Beige  mit Creme-Schattierungen korrespondiert dabei ebenso zurückhaltend wie ausdrucksstark mit der kontrastreichen Architektur. 

Kombination aus Ziegel, Stahl, Glas und Holz

Die einzigen Elemente, die mit der Ziegelfassade in Kontrast stehen, sind die Stahl- und Glasteile des Erdgeschosses, ein Teil des Dachgeschosses und der Pavillon mit Lochmuster im Eckbereich. Stahl, Glas und Holz der vorderen Veranda kontrastieren miteinander und erinnern an Gartenpavillons. Diese wiederum harmonieren mit den Pflanzen, die das grüne Dach über dem Erdgeschoss des Eckteils des Hotels „herunterklettern“. Dank der Verwendung von Ziegeln und einer gut durchdachten Anordnung wurde das Atrium zu einem exklusiven, authentischen Innenraum und zu einem Refugium für die Gäste.

Zahlen und Fakten

  • Architekt: ASW Architekci, Polen
  • Bauherr / Bauträger: PURO Hotels
  • Objekt: PURO Hotel Kazimierz Krakau, Polen
  • Geschosse: 6
  • Fertigstellung: 2018